Online-Kundengewinnung


Immer öfter begegnen wir heute beim Besuch von Webseiten Werbevideos von Unternehmen, die teilweise auf den ersten Blick nichts mit der besuchten Webseite zu tun haben. Dabei handelt es sich um eine Form des sogenannten Videomarketings.

Solche Online-Videos werden hauptsächlich zu Marketingzwecken benutzt. Dabei verfolgen solche Videos meistens gleichzeitig mehrere Ziele.

Marketing eigener Produkte

Der erste Zweck solcher Videos ist das Marketing eigener Produkte. Gerade bei neueingeführten Produkten bietet es sich an, dem potenziellen Kunden das Produkt durch kurze Videoclips zu präsentieren und dadurch die Bekanntheit dieses Produktes zu steigern. Geschickt platziert können solche Videos zudem auf der eigenen Webseite zu einem weiteren Ziel führen, der längeren Besuchszeit von Besuchern auf der eigenen Webseite. Da der Kunde sich die Videos auf der Webseite anschaut, verbringt er automatisch mehr Zeit als gewöhnlich auf der Seite und sein Interesse für das Produkt wird dadurch gesteigert. Ein Video hat gegenüber einem einfachen Text dabei den entscheidenden Vorteil, dass der Kunde visuell angesprochen wird, was der Kunde oft als angenehmer empfindet und sich zudem besser einprägt.

Eine weitere Form der Werbung eigener Produkt ist die Platzierung der Videos auf fremden Webseiten. Auf vielen Videoportalen wie beispielsweise Youtube können vor dem Abspielen des eigentlichen Videos kurze Werbeclips geschaltet werden. Der Vorteil dabei ist, dass der Besucher dabei im Gegensatz zur TV-Werbung bewusst auf das Video geklickt hat, sich also damit die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass er sich direkt in der Zielgruppe befindet.

Imageverbesserung des eigenen Unternehmens

Ein weiteres Ziel des Videomarketings ist die Verbesserung des Images des eigenen Unternehmens. Dabei kann sich das Unternehmen unterschiedliche Formen des Videomarketings zu Nutzen machen.
Zum einen kann es durch lustige Videos dafür sorgen, dass sich der Name des Unternehmens im Gedächtnis des Kunden in Zusammenhang mit dem lustigen Videoclip einprägt. Solche Videos verbreiten sich in der Regel durch E-Mails oder Internetportale wie etwa Facebook sehr schnell und haben daher eine große Werbewirkung. Außerdem kann ich solch lustigen Videos eine Werbebotschaft oft ganz gut versteckt werden und der Betrachter merkt überhaupt nicht, dass es sich dabei um ein Werbevideo handelt, sondern sieht es eher belustigend.
Eine weitere Form um das eigene Image aufzupolieren sind illustrative Videos. Bei dieser Art der Videos kann durch kurze Statements und Veranschaulichung der eigenen Tätigkeit das Unternehmen kurz aber einprägsam vorgestellt werden.

Auch bei der Neugründung von Unternehmen ist das Videomarketing ein sehr geeigneter Weg um die Bekanntheit des eigenen Unternehmens zu steigern. Dabei kann das Unternehmen mit einfachen Mitteln in kurzen Videos vorgestellt werden und dadurch die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden gewonnen werden.

 

Persönliche Kundenbindung

Ein weiterer Aspekt von Video Marketing ist die persönliche Bindung des Kunden. In den Videos kann und sollte der Kunde direkt angesprochen werden. Dadurch entsteht eine höhere Verbundenheit des Kunden zum Unternehmen und zum Produkt. Folglich erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde ein Produkt des Unternehmens kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt. Der Kunde wird durch das Video kurz und prägnant angesprochen. Er muss sich zudem nicht die Mühe machen einen Text zu lesen, sondern er muss wie bei einem Gespräch nur zuhören und wird angesprochen.

Insgesamt verfolgt Videomarketing nämlich das gleiche Ziel wie jedes andere Marketinginstrument. Der Gewinn des Unternehmens soll gesteigert werden und all die oben genannten Ziele führen zu diesem einen Hauptziel. Durch direkte Ansprache Kunden für das eigene Unternehmen gewinnen, und Aufmerksamkeit auf das Produkt lenken um am Ende Gewinn zu erzielen.

Das zum Thema Video Marketing

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× 5 = fünfzehn