Monatliche Archive: November 2014


Nur für kurze Zeit 50% Rabatt

  • Videos erstellen

    In diesem Bereich zeigen wir, wie Sie mit den einfachsten Hilfsmitteln hochwertige Videos erstellen.

  • Video SEO

    In diesem Bereich zeigen wir, wie Sie Videos für Die Suchmaschinen optimieren, hochladen und mit einer Video Anzeige massiv hoch qualifizierten Traffic auf Ihre Webseite leiten.

  • per Video verkaufen

    In diesem Bereich zeigen wir, wie Sie ihren perfekten Kunden finden und welche Inhalte für ein Video wichtig sind damit es verkauft.

arrow

VideoViralizeHäufig gestellte Fragen - klicken Sie rechts auf das Pluszeichen um die Fragen zu öffnen

'Jetzt Sofortzugang - Hier bestellen!'abgerechnet wird über www.digistore24.com - Der Kauf beinhaltet eine 30Tage Geld zurück Garantie bei nicht Gefallen!

Aktionspreis! Gutscheincode xp50m608

Nur für kurze Zeit 50% Rabatt einfach den Gutscheincode xp50m608 beim Bezahlanbieter eingeben.

Alle modernen Marketing-Konzepte beinhalten auch das Videomarketing. Botschaften auf der Werbung und Produktinformationen werden zu einem Videoclip verarbeitet und in kürzester Zeit über das Internet publiziert. Für den Werbenden bedeutet dies, dass er sehr zeitnah eine besonders große Zielgruppe erreichen kann um seine Inhalte möglichst breit zu streuen.

Ein anderer Begriff für das Videomarketing ist „Web Video Marketing“. Bei dieser Variante handelt es sich um Botschaften aus den Bereichen Verkauf, PR oder Marketing, die auf der eigenen Internetpräsenz oder einer speziellen Plattform angeboten werden.

Schnell und zielgerichtet

Da sich im Internet Millionen von Usern aufhalten, ist die Verteilung von Inhalten durch Videomarketing-Strategien besonders effektiv. Die Videos werden produziert und in ein Format

umgewandelt, das für das Internet nutzbar ist. In den meisten Fällen handelt es sich bei diesem Format um Flash, da diese problemlos abgespielt werden kann, egal mit welchem Computer. Die Botschaft des Unternehmens erreicht also alle Internetnutzer schnell und direkt. Das Videomarketing bietet den Vorteil kurzer Reaktionszeiten. Es ist günstig und kann auf das gewünschte Ziel maßgeschneidert werden.

Simple Erfolgskontrolle

Ebenfalls beeindruckend ist die Möglichkeit der schnellen Erfolgskontrolle. Um einen Überblick der eingestellten Videoclips zu bekommen und deren Erfolg zu beurteilen, ist das Monitoring bestens geeignet. Für direkte Information sorgen Systeme wie Google Analytics, mit denen die Zahl der Betrachter, Alexa-Auswertungen und auch die Verweildauer des Zuschauers abgerufen werden können.Videomarketing feedback

Die vielen Modifikationsmöglichkeiten machen das Videomarketing zu einem ganz besonderen Instrument. Es können Votings, interne Verlinkungen, Textinformationsdienste und Social Media Netzwerke genutzt werden. Das ist modernes Marketing.

Die Botschaft verteilen

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die eigene Werbung oder Botschaft unter die Menschen zu bringen. Auf Videoplattformen können die Clips hochgeladen werden. Die Zielgruppe wird kostengünstig und schnell erreicht. Wird das Video gezielt platziert, so werden Besucher auf die eigene Internetseite geführt. Durch Video-Sequenzen auf der eigenen Website, kann die Verweildauer der Besucher deutlich erhöht werden.

Die Ziele des Videomarketings können auch sehr unterschiedlich sein. Es kann eine neue Marke eingeführt werden, das Video zur Pressearbeit genutzt werden oder ein Produkt, ein Unternehmen oder eine Dienstleistung vorgestellt werden. Videomarketing steigert die Verkaufszahlen. Beschreibungen via Video werden von Verbrauchern besser verstanden. Zur Kundenpflege können Turtorials oder Anleitungen eingesetzt werden.

Preiswert und gut – das ist Videomarketing

Heute ist es nicht mehr sehr kostspielig, ein Video zu produzieren. Die leichte Konsumierbarkeit für Verbraucher und das Vertrauen, das durch eine Videopräsentation erzeugt wird, machen das Videomarketing so effizient. Betrachtern wird es leichter gemacht, die Informationen aus dem Video aufzunehmen und Unternehmen können von zahlreichen neuen Möglichkeiten profitieren.

Eigene Produkte können besser vorgestellt werden, Kunden können direkter angesprochen werden.

Aus dem Marketing-Bereich ist das Videomarketing nicht mehr wegzudenken. Was Videomarketing überhaupt ist, lässt sich durch die Fülle an Informationen erfassen, die zu diesem Thema bereits stehen. Auf den Punkt gebracht, ist Videomarketing aber eine neue Variante, Botschaften an Kunden zu verteilen. Optimiertes Videomarketing ist modern, voll im Trend und eines der wirksamsten Werbemittel der heutigen Zeit. Untersuchungen haben gezeigt, dass der Einsatz von Videodateien im Bereich der Werbung auch in den nächsten Jahren weiterhin ansteigen wird. Wer sich dieser Entwicklung anschließt, wird großen Nutzen für sein Unternehmen und für seinen persönlichen Erfolg daraus ziehen können.

 


Videomarketing

Was macht Videomarketing so interessant?

Marketing ist die Grundlage für den Geschäftserfolg. Das Videomarketing ist ein Bereich der erfolgreichen Werbung. Dieses Tool rückt immer weiter in den Mittelpunkt. Durch das Internet wurde die Entwicklung des Web- und Online-Video-Marketing in unglaublicher Geschwindigkeit vorangetrieben. Diverse Varianten wie Video-Emails, -Streamings oder –Produktionen schenken Unternehmen viele neue Möglichkeiten, um ihr Marketing-Konzept zu erweitern. Die Branche spielt für den Einsatz dieses Werbetools überhaupt keine Rolle. Bereiche, in denen die Wirkung des Videomarketing gezielt genutzt wird, sind folgende:

  • Firmen, Produkte und Dienstleistungen einführen
  • Arbeit mit der Presse
  • Erhöhung von Verkaufszahlen
  • Bindung der Kunden (Anleitungen Tutorials)
  • Fremdseitenwerbung
  • YouTube nutzen?

Natürlich ist YouTube ein sehr guter Tummelplatz für alle, die Videos unter die Leute bringen möchten. Dennoch sollte die Frage gestellt werden, ob diese Plattform der richtige Ort für die Videos eines Unternehmens sind. Ist es nicht sinnvoller, den Kunden direkt zu erreichen? Ein Video-Streaming auf der eigenen Internetpräsenz oder im eigenen Blog wird die Aufmerksamkeit viel besser erregen. Eine sehr gute Klickrate wird aber auch durch Video-Emails erreicht, die direkt an die Kunden versandt werden kann.

Die Neugier nutzen

Mensch sind von Natur aus neugierig und lieben es, sich Filme und Videos anzuschauen. Eine jüngst durchgeführte Studie hat gezeigt, dass Verbraucher eher bereit sind, sich einen Videostream anzuschauen, als einen Text zu lesen. Dieses Verhalten wird noch verstärkt, wenn es um die Erklärung von Produkten oder Services geht, die einen sehr hohen Wert haben oder einer längeren Erklärung bedürfen. Auch die neueste Statistik belegt die Studienergebnisse. Besucher einer Website springen deutlich weniger ab, wenn die Internetseite durch ein Video aufgepeppt wurde. Ein Unternehmen kann den Besucher auf der Seite halten, indem er die Qualität und die Länge des Videos für sich nutzt.
Um die Wirkung von reinen Textseiten und solche mit Video-Stream zu untersuchen, wurde das Ranking beider Varianten beobachtet. Die Internetseite, die mit einem Video ausgestattet war, landete 53 Mal mehr unter den ersten Rankings. Es ist gar nicht so schwierig mit dem Video-Marketing zu starten. Unternehmen arbeiten sicherlich mit professionellen Marketing-Agenturen oder ihrer eigene Abteilung zusammen, sodass eher hochwertige Videos zum Einsatz kommen, es gibt aber durchaus auch Möglichkeiten für das schmalere Budget. Online werden zum Beispiel günstige Video-Vorlagen angeboten, die für eigene Marketing-Zwecke eingesetzt werden können. Sehr kleine Webseitenbetreiber greifen manchmal auch selbst zur Kamera oder arbeiten Sreenshots in die Website ein.

Video-Inhalte im Vormarsch

Marktuntersuchungen haben einen deutlichen Trend angezeigt. Bis zum Jahr 2014 sollen über 90 Prozent des weltweiten Datenverkehrs mit Video-Inhalten ausgestattet sein. Es ist bereits jetzt erwiesen, dass sich Dienstleistungen und Produkte via Video besser vermarkten lassen. Ein Unternehmen kann nur Aufmerksamkeit erregen, wenn online präsent ist und das in einer angemessenen Form. Die Frage, ob man online mitmischen sollte, stellt sich in der heutigen Zeit nicht mehr, sondern lediglich noch die Fragen, nach dem WIE.
Die Vorteile des Videomarketings liegen auf der Hand. Es werden hohe Reichweiten erzielt, die beinahe ohne Streuverlust von statten gehen. Die Konditionen sind hingegen vergleichsweise günstig. Ein wichtiger Punkt, der nicht außer Acht gelassen werden darf, ist die Erfolgsanalyse, ebenso wie der Monitoring von produzierten Videobeiträgen.


Online-Kundengewinnung

Immer öfter begegnen wir heute beim Besuch von Webseiten Werbevideos von Unternehmen, die teilweise auf den ersten Blick nichts mit der besuchten Webseite zu tun haben. Dabei handelt es sich um eine Form des sogenannten Videomarketings.

Solche Online-Videos werden hauptsächlich zu Marketingzwecken benutzt. Dabei verfolgen solche Videos meistens gleichzeitig mehrere Ziele.

Marketing eigener Produkte

Der erste Zweck solcher Videos ist das Marketing eigener Produkte. Gerade bei neueingeführten Produkten bietet es sich an, dem potenziellen Kunden das Produkt durch kurze Videoclips zu präsentieren und dadurch die Bekanntheit dieses Produktes zu steigern. Geschickt platziert können solche Videos zudem auf der eigenen Webseite zu einem weiteren Ziel führen, der längeren Besuchszeit von Besuchern auf der eigenen Webseite. Da der Kunde sich die Videos auf der Webseite anschaut, verbringt er automatisch mehr Zeit als gewöhnlich auf der Seite und sein Interesse für das Produkt wird dadurch gesteigert. Ein Video hat gegenüber einem einfachen Text dabei den entscheidenden Vorteil, dass der Kunde visuell angesprochen wird, was der Kunde oft als angenehmer empfindet und sich zudem besser einprägt.

Eine weitere Form der Werbung eigener Produkt ist die Platzierung der Videos auf fremden Webseiten. Auf vielen Videoportalen wie beispielsweise Youtube können vor dem Abspielen des eigentlichen Videos kurze Werbeclips geschaltet werden. Der Vorteil dabei ist, dass der Besucher dabei im Gegensatz zur TV-Werbung bewusst auf das Video geklickt hat, sich also damit die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass er sich direkt in der Zielgruppe befindet.

Imageverbesserung des eigenen Unternehmens

Ein weiteres Ziel des Videomarketings ist die Verbesserung des Images des eigenen Unternehmens. Dabei kann sich das Unternehmen unterschiedliche Formen des Videomarketings zu Nutzen machen.
Zum einen kann es durch lustige Videos dafür sorgen, dass sich der Name des Unternehmens im Gedächtnis des Kunden in Zusammenhang mit dem lustigen Videoclip einprägt. Solche Videos verbreiten sich in der Regel durch E-Mails oder Internetportale wie etwa Facebook sehr schnell und haben daher eine große Werbewirkung. Außerdem kann ich solch lustigen Videos eine Werbebotschaft oft ganz gut versteckt werden und der Betrachter merkt überhaupt nicht, dass es sich dabei um ein Werbevideo handelt, sondern sieht es eher belustigend.
Eine weitere Form um das eigene Image aufzupolieren sind illustrative Videos. Bei dieser Art der Videos kann durch kurze Statements und Veranschaulichung der eigenen Tätigkeit das Unternehmen kurz aber einprägsam vorgestellt werden.

Auch bei der Neugründung von Unternehmen ist das Videomarketing ein sehr geeigneter Weg um die Bekanntheit des eigenen Unternehmens zu steigern. Dabei kann das Unternehmen mit einfachen Mitteln in kurzen Videos vorgestellt werden und dadurch die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden gewonnen werden.

 

Persönliche Kundenbindung

Ein weiterer Aspekt von Video Marketing ist die persönliche Bindung des Kunden. In den Videos kann und sollte der Kunde direkt angesprochen werden. Dadurch entsteht eine höhere Verbundenheit des Kunden zum Unternehmen und zum Produkt. Folglich erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde ein Produkt des Unternehmens kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt. Der Kunde wird durch das Video kurz und prägnant angesprochen. Er muss sich zudem nicht die Mühe machen einen Text zu lesen, sondern er muss wie bei einem Gespräch nur zuhören und wird angesprochen.

Insgesamt verfolgt Videomarketing nämlich das gleiche Ziel wie jedes andere Marketinginstrument. Der Gewinn des Unternehmens soll gesteigert werden und all die oben genannten Ziele führen zu diesem einen Hauptziel. Durch direkte Ansprache Kunden für das eigene Unternehmen gewinnen, und Aufmerksamkeit auf das Produkt lenken um am Ende Gewinn zu erzielen.

Das zum Thema Video Marketing


Video Marketing Hard & Software

Video Marketing wird heutzutage immer beliebter. Für viele stellt sich daher die Frage, welche Ausrüstung für ein erfolgreiches und qualitativ hochwertiges Video eigentlich von Nöten ist.

Die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Videomarketing ist zunächst einmal eine gute Kamera. Hierbei reicht keinesfalls eine einfache Digitalkamera, geschweige denn die Kamera des Handys. Vielmehr ist es notwendig sich eine richtige HD-Kamera anzuschaffen um ein Video in hoher Qualität zu drehen und damit Marketing zu betreiben. Wichtig dabei ist jedoch, dass die Kamera einen externen Audioanschluss hat. Dieser sorgt für eine weitaus bessere Audioqualität als eine Kamera mit integriertem Audioanschluss. Denn gerade der Ton ist für den Betrachter im Unterbewusstsein oft ein sehr entscheidendes Kriterium bei der Beurteilung eines Videos. Und ein Video mit der höchsten Auflösung ist nur noch halb so viel wert, wenn der Ton verzerrt oder rauschend ist.

Sobald das Videomaterial erst einmal gedreht ist benötigt man dann die entsprechende Hard- und Softwareausstattung um das Video dem Zweck und den eigenen Wünschen entsprechend zu bearbeiten.

Video Marketing – Welche Hardware wird benötigt?

Was die Hardware betrifft, so ist ein leistungsstarker und der Videobearbeitung entsprechend ausgerüsteter Rechner von Nöten. Besonders der Prozessor, die Festplatte und die Qualität der Grafikkarte sind zu beachten.

Was den Prozessor betrifft ist hierbei ein schneller und leistungsstarker Prozessor zu empfehlen. Beispielsweise der Core i7. Außerdem ist eine dementsprechend hohe RAM-Ausstattung für die schnelle Bearbeitung der doch recht hohen Datenmenge der Videos notwendig. Gerade beim Prozessor und der entsprechenden RAM-Ausstattung sollte nicht gespart werden, da eine geringere Prozessorleistung das Bearbeiten der Videos durch langsamere Geschwindigkeit und längere Wartepausen doch zu einem recht langatmigen und nervenzehrenden Unterfangen macht.

Wer die Videos in HD-Qualität dreht, sollte daran denken, dass diese Videos eine Menge Speicherkapazität benötigen und dementsprechend großer Speicherplatz zur Verfügung stehen muss. Zu empfehlen ist daher sich neben einer Festplatte mit ausreichend Speicherkapazität zusätzlich eine externe Festplatte zuzulegen. Gerade beim Schneiden der Videos fällt eine Menge Material an, weswegen eine solche externe Festplatte von Nöten ist. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte zudem von seinem gesamten Material eine Kopie anlegen. In diesem Fall wird dann sogar der doppelte Speicherplatz benötigt und ein zusätzlicher Ort um das Material zu speichern, sei es eine weitere externe Festplatte oder ein USB-Stick.

Entgegen vieler Meinungen ist eine sehr gute und teure Grafikkarte für die Videobearbeitung nicht notwendig, da die meisten Programme dies schlichtweg nicht benötigen. Hier reicht oftmals eine ganz normale Ausstattung. Das wichtigste Merkmal bei Grafikkarten für die Videobearbeitung ist eine hohe Datenübertragungsrate.

Video Marketing – Programme zur Bearbeitung des Videos

Bei der Software ist zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Programmen zur Videobearbeitung zu unterscheiden.

Kostenpflichtige Programme sind vor allem dann geeignet, wenn mit den Videos Geld verdient werden soll. Sie verfügen im Gegensatz zu den kostenlosen Programmen über viele weitere Funktionen. Beispielsweise bieten sie eine weitaus größere Auswahl an Video- und Audioeffekten, verwackelte Aufnahmen können mit Hilfe des Programms stabilisiert werden, die Auswahl an Überblendungen ist um einiges vielfältiger und es besteht die Möglichkeit die Farben im Videobild zu verändern. Bekannte Programme sind in diesem Fall Corel VideoStudio Pro X4, Adobe Premiere Elements, MAGIX Video DeluxeMX Plus oder auch CyberLink PowerDirector.

Wer allerdings Geld sparen will und wem es genügt das gedrehte Videomaterial nur zu schneiden und eine Tonspur hinzuzufügen, dem reichen auch vollkommen die Funktionen eines kostenlosen Programms.

Da beim Video Marketing bewusst Kunden angesprochen werden sollen und damit indirekt auch durch das Video Geld verdient werden will, sollte auch hier bei der Software nicht gespart werden. Die kostenpflichtigen Programme bieten hier eine weitaus größere Auswahl an Möglichkeiten und auch eine höhere Qualität, die sich am Ende im Video wiederspiegelt.


Video Marketing Formel

wo früher noch lange und teilweise schwer zu lesende Informationstexte den Käufer von einem Unternehmen oder dem Kauf eines Produktes überzeugen sollte finden sich heute immer häufiger Videos wieder. Schnell stellt man fest, dass das Marketinginstrument „Video“ eindeutig auf dem Vormarsch ist und frühere Formen des Marketings verdrängt.

Die Frage stellt sich, warum die Video Marketing von LiborioTV VideoViralize so erfolgreich ist? Wo liegen die Vorteile sein Unternehmen oder Produkt in einem Video vorzustellen, anstatt wie früher mit Hilfe eines Textes?
Heutzutage befindet sich auf fast jeder Webseite eines Unternehmens ein Video. Oft werden in diesen Produkte oder das Unternehmen vorgestellt.
Ein erster Punkt warum unsere Video Marketing Formel so erfolgreich ist, ist die permanente Verfügbarkeit der Videos auf YouTube. Da das Internet rund um die Uhr zugänglich ist, sind auch die Videos auf der Webseite rund um die Uhr zugänglich. So kann sich der Kunde zu jeder Tages- und Nachtzeit über das Unternehmen informieren und bekommt per Video Produkte vorgestellt und visualisiert.
Wobei wir schon beim zweiten ausschlaggebenden Punkt sind. Die Visualisierung. Der vielleicht größte Vorteil des Videomarketing im Vergleich zum Textmarketing. Es liegt in der Natur des Menschen, sich Dinge die er bewegt sieht besser einprägen zu können. In einem Video sieht der Kunde bewegte Bilder. Unterlegt von einer Tonspur und Schnittfolgen, wird die Aufmerksamkeit gebündelt und der Betrachter kann sich später viel besser an das Präsentierte erinnern. Durch die gleichzeitige Anregung mehrerer Sinne durch Bild und Ton fällt es dem Menschen leichter sich das Gesehene einzuprägen und er erstellt später schneller eine Verbindung zum Produkt. Zudem können durch gute Bilder und einen guten Schnitt beim Kunden Emotionen geweckt werden, wie sie mit Worten nur schwer abzurufen sind.
Diese geweckten Emotionen bringen uns dann zum nächsten Erfolgsfaktor des Videomarketings. Durch die Platzierung der Videos auf bestimmten Webseiten kann die Zielgruppe gezielt angesprochen werden. Dadurch werden genau die Personen angesprochen, bei denen die Wahrscheinlichkeit für Interesse am Inhalt des Videos sehr hoch ist. So kann ein Unternehmen das Outdoorbekleidung verkauft beispielsweise ein Video auf eine Webseite stellen, auf der Ski- und Freizeitbekleidung verkauft wird. Die Chancen hier die richtige Kundengruppe anzusprechen sind deutlich höher als im TV. Durch die bewusste Platzierung von Videos sind die Ausgaben und der Erfolg so besser planbar und die ganze Marketingstrategie ist kostensicherer.
Ein weiterer Vorteil des Videomarketings liegt im geringen Aufwand und den geringen Kosten. Verglichen mit TV-Werbung ist die Produktion eines Marketingvideos deutlich günstiger. Bereits mit einfacher Ausrüstung kann ein qualitativ hochwertiges Video entstehen und auf Plattformen wie etwa Youtube dann kostenlos hochgeladen werden. Die Verbreitung des Videos entsteht dann meist durch soziale Netzwerke wie Facebook. Wichtig dabei ist jedoch, dass der Inhalt des Videos zugleich lustig aber auch informativ verpackt ist, damit sich das Video auch wie gewünscht verbreitet.
Durch die Distribution über das Internet kann eine große Käufergruppe angesprochen werden. Das Video ist weltweit zugänglich und nicht wie etwa TV-Werbung nur auf einem Markt. Es wird also gleichzeitig gezielt nur die Zielgruppe und doch eine größere Zahl potenzieller Käufer direkt angesprochen.
In der direkten Ansprache des Kunden liegt ein weiterer Vorteil des Videomarketings. Durch die gezielte Platzierung der Videos fällt es leichter mit dem Video den Kunden direkt anzusprechen und auf seine Interessen einzugehen und wie bereits erwähnt Emotionen bei ihm zu wecken.
Videomarketing ist also kostengünstiger, benötigt weniger Aufwand, erreicht mehr Menschen und spricht doch gezielter Menschen an als andere Marketinginstrumente. Zudem ist es noch rund um die Uhr verfügbar und prägt sich durch bewegte Bilder gut beim Kunden ein. Viele Gründe also, die den Erfolg des Videomarketings erklären.